techtextil 2017: der Giofex-Stand

Giofex – Salami-Diebe auf der techtextil

Unser nächster Besuch galt dem Messestand der Fa. Flli. Giovanardi bzw. »Giofex«. Was wir dort hören mussten, liesse sich am besten in die Rubrik »Geschichten, die das Leben schreibt« oder, vielleicht etwas peppiger, »When Trouble Strikes …« einordnen. Nun, was war geschehen, was den Zorn unserer italienischen Freunde hervorgerufen hatte? In der Nacht vor Messebeginn hatten ein paar dreiste Diebe kiloweise aus Italien angekarrte Salami und Parmesan geklaut. Welch Frevel! Da bekamen die italienischen Gäste erst einmal ein lange Gesichter, als sie auf ihrem Messestand eintrafen und feststellen mussten, dass ihre Nationalgerichte verschwunden waren. Einer musste sich nun opfern und durch italienische Supermärkte in Frankfurt tingeln, um Nachschub zu holen. So wollte man wenigstens die Zeit überbrücken, bis der neue Stoff aus Italien auf dem Stand eintreffen würde.

Ganz davon abgesehen wurde der Diebstahl auch bei der Polizei angezeigt. Die konnte erstmal auch nicht helfen. Vielmehr trat zu Tage, dass in der gleichen Nacht noch etliche weitere Stände ausgeräumt worden waren. Soviel zum Thema organisierte Kriminalität in Frankfurt. Ob die Strolche am Ende ihrer gerechten Strafe zugeführt werden konnten, ist leider nicht bekannt.
Den Giofex-Leuten war auf jeden Fall der Messeauftakt verhagelt. Selbst die alte Weisheit, dass geteiltes Leid mitunter halbes Leid sein könnte, brachte das Lächeln nicht wieder auf die Gesichter der Betroffenen zurück. Beklaut ist eben beklaut – einfach ein mieses Gefühl.

 

Giofex – eine neue starke Marke für Europa

techtextil 2017: Der Giofex-Stand
And the winner is: Daniela Giovanardi und die beiden Juroren François Gerarden (Serge Ferrari S.A.) und Sebastian Sebald (Fa. Buchholz) küren die Sieger des Giofex-Fotowettbewerbs

 Doch kommen wir nun zum geschäftlichen Teil. Die Firma Flli. Giovanardi und die französische Serge Ferrari S.A. haben in der letzten Zeit ihre langjährige Zusammenarbeit weiter vertieft. In verschiedenen Ländern Europas sind in den letzten Monaten unter dem Namen »Giofex« diverse Vertriebsgesellschaften entstanden. Diese Bündelung der Aktivitäten soll den Vertrieb der Produkte weiter nach vorne bringen. Wünschen wir an dieser Stelle den Beteiligten das Beste und maximale Erfolge. Für Firmen wie Liontex kann eine solche Bündelung nur von Vorteil sein. Mehr Produkte, weniger Ansprechpartner = Zeitgewinn.

Im Vorfeld der techtextil 2017 hatte »Giofex« einen Fotowettbewerb ausgelobt. Gefordert war, Giofex-Produkte angemessen ins Bild zu setzen. Auf dem Messestand lief dazu auch ein Loop. Die Fotos erfassten die ganze Bandbreite des Giofex-Spektrums. Bootsplanen, Bootsverdecke, Taschen, Kissen – alles, was das Herz begehrt. Am zweiten Messetag sollte auf dem Giofex-Stand eine kleine Sause steigen. Bei dieser Gelegenheit sollten auch gleich die Preisträger gekürt werden. Gegen 16:30 Uhr ging es dann los. Daniela Giovanardi, Geschäftsleitung Giofex, begrüßte die Gäste sprach zunächst noch einige erklärende Worte zum Thema »Giofex«. Dann wurde es interessant. Die Preisträger des Fotowettbewerbs sollten geehrt werden. Leider war keiner der Gewinner vor Ort. Doch sie dürfen sich auf jeden Fall über Warengutscheine der Fa. »Giofex« freuen.

 

Den Tag ausklingen lassen …

techtextil 2017: Der Giofex-Stand
Fingerfood bei Giofex

 Nach der Preisverleihung war Amüsement angesagt. Eine gute Gelegenheit, einfach mal alles hinter sich lassen und nicht nur an Arbeit und Termine zu denken. Ein angenehmes Gefühl, an das man sich durchaus gewöhnen könnte.  Alle, die da waren, schienen die Zeit bei Getränken, Fingerfood und Gesprächen sehr zu genießen. Wie alles im Leben, so hatte allerdings auch diese Sause mal ein Ende. Für uns hieß das: Ab ins Hotel, der nächste Tag würde uns Liontexern mit Sicherheit wieder massiv »Beinarbeit« abfordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.